42 inspirierende Zitate über die Familie, die dich nach einer schlaflosen Nacht aufbauen

Familie Zitate

2:30 Uhr: Ein Schrei aus dem Kinderzimmer. Der Teddy ist aus dem Bett gefallen.

3:15 Uhr: „Ich habe Durst.“

4:07 Uhr: „Mama, mein Bauch tut weh.“

5:23 Uhr: „Papa, kommst du mit auf’s Klo?“

6:00 Uhr: Der Wecker klingelt.

Die Augen auf Halbmast, das Gehirn noch in den Kissen.
Aber vor dir liegt ein langer Tag mit vielen wichtigen Terminen. Wieder einmal kommt die Frage auf, ob diese Kinder-Idee wirklich gut war. Und ob sich das mit der Karriere vereinbaren lässt.

Kaum ein Elternteil würde es jemals laut aussprechen.

Aber es gibt Momente, in denen man sich die Zeit vor dem Elternsein zurückwünscht. Am besten hilft in solchen Momenten ein Blick in die Augen des Kindes, um alles wieder gut zu machen.
Falls das Kind aber selig eingeschlafen ist und du es gerade nicht betrachten kannst, helfen dir die folgenden Zitate über das kindereigene Jetlag.

1. Mit den Kindern muss man zart und freundliche verkehren. Das Familienleben ist das beste Band. Kinder sind unsere besten Richter. – Otto von Bismarck

2. Je kaputter die Welt draußen, desto heiler muss sie zu Hause sein. – Reinhard Mey

3. Jede Generation lächelt über die Väter, lacht über die Großväter und bewundert die Urgroßväter. – William Sommerset Maugham

4. Vater werden ist nicht schwer, Vater sein dagegen sehr. – Wilhelm Busch

5. Ich war der beste Papa der Welt. Bis ich selber Vater wurde. – Unbekannt

6. An seinen Vorfahren kann man nichts ändern, aber man kann bestimmen, was aus den Nachkommen wird. – François de La Rochefoucauld

7. Die Liebe der Eltern zu ihren Kindern ist das einzige vollkommen selbstlose Glück. – William Sommerset Maugham

8. Erst wenn man genau weiß, wie die Enkel ausgefallen sind, kann man beurteilen, ob man seine Kinder gut erzogen hat. – Erich Maria Remarque

9. Ehe man eigene Kinder hat, hat man nicht die leiseste Vorstellung davon, welches Ausmaß die eigene Stärke, Liebe oder Erschöpfung annehmen kann. - Peter Gallagher Klick um zu Tweeten

10. Eine Mutter ist der einzige Mensch auf der Welt, der dich schon liebt, bevor er dich kennt. – Johann Heinrich Pestalozzi

11. Erst bei den Enkeln ist man so weit, dass man die Kinder ungefähr verstehen kann. – Erich Kästner

12. Du kannst deinen Kindern deine Liebe geben, aber nicht deine Gedanken. Sie haben ihre eigenen. – Khalil Gibran

13. In den meisten Fällen ist die Familie für ein junges Talent entweder ein Treibhaus oder ein Löschhorn. – Marie von Ebner-Eschenbach

14. Das Leben der Eltern ist das Buch, in dem die Kinder lesen. – Augustinus Aurelius

15. Ohne das Kind, das ihm hilft, sich ständig zu erneuern, würde der Mensch degenerieren. – Maria Montessori

16. Kinder, die man nicht liebt, werden Erwachsene, die nicht lieben. – Pearl S. Buck

17. Eltern verzeihen ihren Kindern die Fehler am schwersten, die sie ihnen selber anerzogen haben. – Marie von Ebner-Eschenbach

18. Ein Kind ist ein Buch, aus dem wir lesen und in das wir schreiben sollen. – Peter Rosegger

19. Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, so lange es noch ein unglückliches Kind auf der Welt gibt. – Albert Einstein

20. Die Aufgabe der Umgebung ist es nicht, das Kind zu formen, sondern ihm zu erlauben, sich zu offenbaren. - Maria Montessori Klick um zu Tweeten

21. Die einzigen Geschöpfe, die weit genug entwickelt sind, um reine Liebe auszudrücken, sind Hunde und Kleinkinder. – Johnny Depp

22. Wie die Welt von morgen aussehen wird, hängt in großem Maße von der Einbildungskraft jener ab, die gerade jetzt lesen lernen. – Astrid Lindgren

23. Erziehung besteht aus zwei Dingen: Beispiel und Liebe. – Friedrich Fröbel

24. Jeder junge Mensch macht früher oder später die Entdeckung, dass auch Eltern gelegentlich Recht haben können. – André Malraux

25. Das erste, das der Mensch im Leben vorfindet, das letzte, wonach er seine Hand ausstreckt, das kostbarste, was er im Leben besitzt, ist die Familie. – Adolph Kolping

26. Auf dem ist kein Segen, der schlecht von seiner Familie spricht. – Jüdisches Sprichwort

27. Reichen die Wurzeln tief, gedeihen die Zweige gut. - Chinesisches Sprichwort Klick um zu Tweeten

28. Der Grundton in der Harmonie der Häuslichkeit muss immer das Kindergeschrei sein, sonst geht die wichtigste Stimme ab. – Johann Nepomuk Nestroy

29. Vater, Mutter und Kind, das ist der ewig alte und immer wieder neue Dreiklang, der die Welt zusammenhält. – Ernst Wichert

30. Wenn die Familie beisammen ist, ist die Seele auf ihrem Platz. – Russisches Sprichwort

31. Wir können die Liebe der Eltern nicht nachvollziehen, bis wir selbst Eltern werden. – Henry Ward Beecher

32. In meiner Karriere habe ich vieles gewonnen und vieles erreicht. Aber der größte Erfolg sind für mich meine Kinder und meine Familie. Es geht darum ein guter Vater und ein guter Ehemann zu sein und mit seiner Familie so verbunden wie möglich zu sein. – David Beckham

33. Liebe beginnt damit, sich um seine Nächsten zu kümmern – die Menschen zuhause. – Mutter Teresa

34. Man fragt sich im Leben manchmal, was der Sinn von all dem ist. Aber am Ende des Tages ist es immer die Familie. – Rod Stewart

35. Am besten ist die Erziehung, die man nicht merkt. – André Malraux

36. Die Familie ist das Wichtigste auf der Welt. – Prinzessin Diana

37. Die Eltern sind der Bogen, von dem die Kinder als lebende Pfeile abgeschossen werden. – Khalil Gibran

38. Eine glückliche Familie ist wie ein frühes Paradies. – John Bowring

39. Du gehst durchs Leben auf der Suche nach dem Sinn, doch am Ende stellst du fest, dass die Familie das Wichtigste ist. – Rod Stewart

40. Die Familie ist ein Meisterstück der Natur. – George Santayana

41. Du kannst deiner Familie und deinen Freunden Lebewohl sagen und weit, weit weg reisen, und doch trägst du sie in deinem Herzen, deinem Geist, deinem Bauch immer bei dir, weil du nicht einfach in einer Welt lebst, sondern weil eine Welt in dir lebt. – William Paul Young

42. Family means nobody gets left behind, or forgotten. – Lilo und Stitch

 



© skalekar1992 | Pixabay, CC0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dieses Formular speichert deinen Namen, deine Email-Adresse sowie deinen Kommentar. Klingt logisch, muss ich aber laut DSGVO explizit erwähnen. Näheres findest du in der Datenschutzerklärung.

Wenn du den Haken unten setzt, stimmst du dem zu.